Knell besucht Kinder- und Jugendbauernhof Kassel

Ländlicher RaumWahlkreis & Kommunales12. März 2019

KASSEL – Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag und nordhessische Abgeordnete, Wiebke Knell, besuchte zusammen mit Matthias Nölke, dem Fraktionsvorsitzenden und Kreisvorsitzenden aus Kassel, den Kinder- und Jugendbauernhof in Kassel.

Der Kinder- und Jugendbauernhof ist ein offenes Nachmittagsangebot für Kinder und gleichzeitig ein außerschulischer Lernort mitten in Kassel. Auf einer Fläche von ca. 4500qm gibt es Streuobstwiese, Gemüsegarten, Schafe, Schweine, Kaninchen, Hühner und Honigbienen zu entdecken. Der Besuch des Kinderbauernhofes ist kostenlos.

Begeistert zeigte sich Wiebke Knell von dem Projekt und der dahinterstehenden Idee: „Ich finde es sehr gut, dass Kinder hier auf dem Hof spielerisch an Landwirtschaft, Tierhaltung, Natur und Handwerk herangeführt werden. Insbesondere in der Stadt ist es wichtig, dass Kinder in Einrichtungen wie diesen die Möglichkeit und den Raum finden können sich auszutesten und mit Natur und Landwirtschaft in Berührung kommen.“

„Für die Stadt Kassel ist der Kinderbauernhof ein wichtiges Standbein, was die Betreuung von Kindern angeht. Insbesondere die Ferienbetreuung ist für die Eltern ein wichtiger Punkt. Ich freue mich sehr, dass wir so ein Kleinod hier mitten in der Stadt haben. Einrichtungen wie diese müssen weiterhin gefördert werden“, so Nölke.

Beide Politiker betonten, dass sie nach weiteren Fördermöglichkeiten Ausschau halten werden, die den Kinder- und Jugendbauernhof bei seiner Arbeit unterstützen können.