Knell besucht die Gutshof Akademie in Großropperhausen

17. Oktober 2018

Im Rahmen ihrer Wahlkreisbereisung hat die FDP-Landtagsabgeordnete Wiebke Knell aus Neukirchen die Gutshof Akademie in Frielendorf-Großropperhausen besucht. Der dortige Gutshof zählt zu den größten privaten Hofanlagen in Hessen. In den letzten 10 Jahren wurde das 300 Jahre alte Barock-Ensemble mit sehr viel Liebe zum Detail von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz restauriert. Seit dem Frühjahr 2017 befindet sich in den Räumlichkeiten die Gutshof Akademie von Ilona und Rainer Wälde, die dort fernab von der Hektik des Alltags die unterschiedlichsten Seminare und Fortbildungen anbieten. Unternehmer können sich vom Medienexperten Rainer Wälde beraten lassen, Theologin Ilona Wälde begleitet in ihrem „Kloster auf Zeit“ Menschen, die eine Auszeit brauchen. „Wir sind sehr froh darüber, dass wir unseren Lebenstraum von einer Akademie in einem historischen Gutshof hier realisieren konnten. Dieser Ort bietet uns alles, was wir für unsere Arbeit als Zentrum für Sinnsucher und Sinnstifter brauchen“, erklärt das Ehepaar Wälde.

Knell war begeistert von der Idee, die die beiden in Nordhessen realisiert haben: „Die Gutshof Akademie nutzt die Stärken unserer Heimat. Wer sich aus- oder weiterbilden lassen möchte oder Abstand vom städtischen Trubel sucht, findet in Großropperhausen den richtigen Ort dafür. Ich freue mich, wenn es gute Ideen gibt und mutige Personen, die diese auch umsetzen, um unsere Region attraktiver zu machen. Politik und Unternehmen sollten gemeinsam daran arbeiten, die Vorzüge Nordhessens in den Vordergrund zu stellen und für sie zu werben.“

BU: Wiebke Knell (links) zu Besuch bei Rainer und Ilona Wälde auf der Gutshof Akademie in Großropperhausen.