Handmade in Homberg – Knell bei MyVale

Wahlkreis & Kommunales5. August 2018

Die FDP-Landtagsabgeordnete Wiebke Knell hat im Rahmen ihrer Sommertour das Homberger Unternehmen MyVale besucht. Der Geschäftsführer Markus Schott zeigte der Abgeordneten wie das Unternehmen durch ein selbst entwickeltes innovatives Verfahren Sandalen nach individuellem Fußabdruck fertigt. Zum Kundenkreis gehören auch viele Prominente aus Deutschland und sogar aus Hollywood.

Knell berichtete nach dem Betriebsrundgang; „Ich bin sehr beeindruckt von MyVale. Das Unternehmen hat es geschafft, ein einfaches Produkt weiter zu entwickeln und dieses um gesundheitsfördernde Aspekte zu erweitern. Klasse ist auch, dass die MyVale Sandalen nicht nur orthopädisch sind, sondern außerdem noch modisch und schick aussehen und jeder Kunde seinen individuellen Schuh selbst gestalten kann. Ich wünsche mir mehr Unternehmen wie MyVale, die sehr gut zeigen, dass Innovationen durchaus auch abseits der Ballungsgebiete entstehen können.“

Knell, die für die hessische FDP auf Listenplatz 3 für den Landtag kandidiert, beklagte das fehlende Engagement der Landeregierung, die aus ihrer Sicht in den letzten Jahren den Fokus nicht ausreichend auf Nordhessen gelegt habe. „Der ländliche Raum und seine Betriebe werden leider häufig unterschätzt, obwohl wir hier tolle Unternehmen und kluge Köpfe haben. Mein Wunsch ist es, dass es hier bei uns auf dem Land vorangeht und sich wieder mehr innovative Unternehmen auch im Schwalm-Eder-Kreis und der Region ansiedeln. Dafür muss der Breitbandausbau endlich vorangetrieben werden. Ich werde mich außerdem dafür einsetzen, dass Handwerk und Mittelstand nicht mehr weiter durch unnötige Regeln und Bürokratie gegängelt werden“, so Knell.

Foto: Handmade in Hessen sind die MyVale Sandalen von Markus Schott, der die FDP-Landtagsabgeordnete Wiebke Knell in seinem Unternehmen begrüßte.